Suche nach einem geeigneten Psychotherapeuten und Therapieplatz

Auf der Suche nach einem Psychotherapieplatz?

Inhalt

Hast Du das Gefühl an Depressionen zu leiden? Fühlst Du Dich ausgelaugt oder psychisch überlastet? Du möchtest eine Psychotherapie machen und einen Psychotherapieplatz finden? Die Suche nach einem Psychotherapeuten oder einer Psychotherapeutin ist nicht immer einfach. Ich gebe Dir Tipps, wie es gelingen kann.

Wie Du einen Psychotherapieplatz findest

Die Anzeichen einer Depression können unterschiedlich sein. Die Ursachen sind ebenso vielfältig. Es können zum einen äußere Umstände wie Krankheit (z. B. Krebs), Unfall, Tod eines geliebten Menschen oder Arbeitsplatzverlust Einfluss auf unser Wohlbefinden haben oder zum anderen auch innere Umstände wie Hormone, Stoffwechselstörungen, etc. In solchen Situationen benötigst Du schnelle Hilfe. Wer eine Psychotherapie beginnen möchte und einen Psychotherapieplatz sucht, der kann folgendes machen:

Zuerst rufst Du bei der KVB (Kassenärztliche Vereinigung Bayerns) an. Es gibt deutschlandweit 17 Kassenärztliche Vereinigungen. Dort musst Du dann Deine Postleitzahl (PLZ) und ob Du einen Psychotherapeuten oder eine Psychotherapeutin haben möchtest, angeben. Außerdem gibst Du an, welche Art von Therapie Du möchtest. Es gibt einige verschiedene Therapieformen wie Tiefenpsychologische oder Verhaltenstherapie, Systemische oder Traumatherapie. Du bekommst mehrere Kontaktadressen von den Psychotherapeuten, die gerade aktuell freie Therapieplätze zur Verfügung haben.

Als nächstes kontaktierst Du die Psychotherapeuten, von denen Du nun die Kontaktdaten vom KVB bekommen hast. Vereinbare ein kostenloses psychotherapeutisches Erstgespräch. Die verschiedenen Gespräche helfen Dir den Psychotherapeuten kennen zu lernen. Da jeder Psychotherapeut anders arbeitet, kannst Du Dir außerdem ein Bild machen von seiner Arbeitsweise und Dich dann entsprechend für einen Psychotherapeuten entscheiden.

Wenn ich Dich unterstützen kann, dann sende mir eine E-Mail.

Kostenerstattung Deiner Psychotherapie

Hast Du Dich für einen Psychotherapeut entschieden, schreibt dieser einen Bericht und stellt den Antrag für die Kostenerstattung bei Deiner Krankenkasse. Den sogenannten „Konsiliarbericht“ des Therapeuten legst Du Deinem Hausarzt bzw. Deiner Hausärztin vor. Der Hausarzt bzw. die Hausärztin untersucht Dich gegebenenfalls zusätzlich, um körperliche Ursachen für Deine Beschwerden auszuschließen. Liegt Dir der unterschriebene Konsiliarbericht vor, reichst Du ihn weiter an Deinen Psychotherapeuten bzw. Deiner Psychotherapeutin, damit der Bericht bei Deiner Krankenkasse eingereicht werden kann.

Nach ein paar Wochen erhältst Du den Bescheid von Deiner Krankenkasse. Die Krankenkasse entscheidet über Erstattung oder Ablehnung. Wenn die Bewilligung kommt, meldest Du das Deinem Psychotherapeuten bzw. Deiner Psychotherapeutin. Er oder sie vereinbart mit Dir Zeiten für 3 bis 5 Termine. In diesen Probesitzungen stellt Ihr beide nochmal fest, ob Ihr zusammen arbeiten könnt oder nicht und ob seine/ihre Methoden Dir bei der Lösung Deines Problems helfen können. Falls die Krankenkasse den Antrag abgelehnt hat, hast Du die Möglichkeit Widerspruch einzulegen.

Alternativen bei Ablehnung Deines Antrags auf Kostenerstattung

Falls die Krankenkasse die Kosten Deiner Therapie nicht erstatten will und auch den Widerspruch nicht akzeptiert, gibt es folgende Alternativen. Diese sind privat zu bezahlen.

  • private Psychotherapie ohne Kassenzulassung
  • Heilpraktiker für Psychotherapie

Weitere unterstützende Maßnahmen:

  • Selbsthilfegruppen
  • Beratungsstellen
  • Meditationskurse
  • Achtsamkeitstrainingskurse
  • Yogakurse
  • homöopathische Arzneimittel und Heilpflanzen
  • Räucherheilkunde

Warum sind gesunde Grenzen wichtig?

„Gesunde Grenzen“ ist ein sehr wichtiges Thema, das oft vernachlässigt wird. Viele Menschen leiden unter chronischen Erkrankungen, die auf eine mangelnde Fähigkeit zurückzuführen sind, gesunde

Read More »

Warum fühlen wir uns verletzt?

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte. Und jeder Mensch hat auch seine eigenen inneren Verletzungen. Verletzungen können sehr schmerzhaft und auch emotional sehr belastend sein.

Read More »