Weltgesundheitstag

Inhalt

Der Weltgesundheitstag ist ein wichtiger Tag, an dem wir uns der Gesundheit unserer Welt widmen sollten. Doch was genau können wir tun, um sie zu verbessern?

Wir alle kennen das Gefühl: Man ist müde, gestresst und hat einfach keine Lust mehr, sich gesund zu ernähren oder Sport zu machen. Aber genau diese Dinge sind wichtig, um unseren Körper fit und gesund zu halten. Ich zeige dir, wie du deinen Alltag etwas gesünder gestalten kannst!

Wie können wir unsere Gesundheit verbessern?

Es gibt viele kleine Dinge, die wir jeden Tag tun können, um unseren Alltag etwas gesünder zu gestalten. Natürlich ist es nicht immer einfach, gesündere Gewohnheiten in unseren hektischen Alltag zu integrieren. Aber es lohnt sich auf jeden Fall – denn gesund zu sein bedeutet nicht nur, körperlich fit zu sein, sondern auch, unseren Geist fit zu halten.

Einige Tipps, wie du deinen Alltag etwas gesünder gestalten kannst:

– Trinke viel Wasser, um deinen Körper hydriert zu halten und Giftstoffe auszuspülen.

– Verzichte auf Fastfood und koche selbst mit frischen Zutaten

– Iss mehr Obst und Gemüse

– Achte darauf, dass du ausreichend Vitamine und Mineralien zu dir nimmst – Versuche jeden Tag ein paar Minuten für Bewegung einzuplanen.

– Vermeide ungesunde Gewohnheiten wie Rauchen oder zu viel Alkohol trinken.

– Vermeide Stress und nimm dir Zeit für dich selbst

Welche Auswirkungen hat unsere Ernährung auf unsere Gesundheit?

Auf den ersten Blick scheint es, dass unsere Nahrungsmittel keine große Auswirkung auf unseren Körper haben. Aber wenn wir genauer hinschauen, stellen wir fest, dass sie doch einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit haben.

Viele Lebensmittel enthalten Chemikalien und Zusatzstoffe, die unserem Körper schaden und zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen können, u. a. auch Zucker und Fette.

Hier sind einige Nahrungsmittel, die Zucker und Fette beinhalten:

Süßigkeiten: Süßigkeiten enthalten viele Kalorien und sind oft reich an Zucker. Dies kann zu Übergewicht führen und das Risiko für Herzerkrankungen erhöhen.

Fettige Nahrungsmittel wie Fast Food, Wurst und Käse: Sie enthalten oft viele Kalorien und sind schwer verdaulich. Sie können zu vielen gesundheitlichen Problemen führen, wie Herzkrankheiten, Diabetes und Krebs, aber auch zu hohem Blutdruck und Cholesterin.

Neben den schlechten Fetten gibt es noch gesunde Fette. Auf den ersten Blick kann es schwierig sein, gesunde Fette von den schlechten Fetten zu unterscheiden. Aber wenn man weiß, wonach man suchen muss, ist es eigentlich ganz einfach. Gesunde Fette sind in der Regel ungesättigte Fettsäuren, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Sie können in pflanzlichen Ölen, Avocados, Kokosnüsse, Nüsse allgemein und Samen gefunden werden.

Andere Nahrungsmittel, die reich an Vitaminen und Mineralien sind, können unserem Körper helfen, gesund zu bleiben. Sie können uns auch bei der Bekämpfung von Krankheiten helfen. Zum Beispiel sind frisches Obst und Gemüse sehr gesund für uns. Sie enthalten viele Vitamine und Nährstoffe, die unserem Körper guttun. Sie helfen uns, fit und gesund zu bleiben. Auch Vollkornprodukte sind sehr gesund für uns. Sie liefern unserem Körper Ballaststoffe, die gut für unsere Verdauung sind. Es ist also wichtig, dass wir auf die Art von Nahrungsmitteln achten, die wir zu uns nehmen.

Welchen Einfluss hat Stress auf unsere Gesundheit?

Wir alle kennen das Gefühl von Stress. Stress ist die körperliche und mentale Belastung, die entsteht, wenn wir uns an eine schwierige Situation oder an ein Problem anpassen müssen. Stress kann uns motivieren und helfen, Herausforderungen zu meistern, aber zu viel Stress kann unsere Gesundheit negativ beeinflussen. Anlässe für Stress können sein: ein bevorstehendes Ereignis, Sorgen um die Zukunft, berufliche oder finanzielle Probleme, Beziehungsprobleme oder persönliche Krisen.

Es ist wichtig, dass wir uns bewusst machen, welchen Einfluss Stress auf unsere Gesundheit hat. Stress kann zu Schlaflosigkeit, Herz-Kreislauf-Problemen, Magen-Darm-Beschwerden und sogar Depressionen führen.

4 Tipps zur Bekämpfung von Stress

1. Vermeide Stressoren: Identifiziere die Situationen und Aktivitäten, die dir am meisten Stress bereiten. Versuche, diese so weit wie möglich zu vermeiden oder zumindest zu minimieren.

2. Nimm dir Zeit für dich selbst: mache jeden Tag etwas, das dir Spaß macht und entspannend ist. Lies ein gutes Buch, gehe spazieren, höre deine Lieblingsmusik, etc.

3. Atemübung: Atme tief durch die Nase ein und atme langsam aus durch den Mund. Atme ein, indem du den Bauch anspannst. Zähle bis vier, halte die Luft an und zähle weiter bis sechs. Atme dann aus, indem du den Bauch entspannst und die Luft sanft entweichen lässt. Lege eine Hand auf den Bauch und spüre, wie sich dein Bauch hebt und senkt, während du atmest. Atme tief ein und beim Ausatmen sagst oder denkst du: „Ich bin ruhig.“ Wiederhole dies mehrmals.

4. Meditation: Versuche , regelmäßig zu meditieren. Meditation kann dir helfen, den Stress des Alltags abzubauen und entspannter zu werden.

Es gibt verschiedene Arten von Meditation, aber hier sind einige der häufigsten:

1. Vipassana-Meditation: Dies ist eine formale Meditation, bei der man sich auf den Atem konzentriert und dabei versucht, die Gedanken zu beobachten, ohne sich von ihnen mitreißen zu lassen.

2. Zazen: Dies ist eine strenge Form der Zen-Buddhistischen Meditation, bei der man reglos sitzt und den Atem beobachtet.

3. Mantra-Meditation: Bei dieser Art der Meditation wird ein bestimmtes Mantra wiederholt, um die Aufmerksamkeit zu fokussieren und die Gedanken zu beruhigen.

4. Gehmeditation: Dies ist eine aktivere Art der Meditation, bei der man sich bewusst auf die Bewegung konzentriert.

Fazit

Wenn du versuchst, einen gesünderen Lebensstil anzunehmen, können diese Tipps dir helfen, auf dem richtigen Weg zu bleiben. Nimm dir Zeit für dich selbst, um herauszufinden, was für dich am besten funktioniert. Mache kleine Schritte und sei geduldig mit dir selbst. Es ist okay, wenn du nicht perfekt bist – niemand ist das. Wichtig ist nur, dass du dich bemühst, gesünder zu werden, und nicht aufgibst. Wenn du konsequent bist und an dir arbeitest, wirst du sehen, dass sich deine Bemühungen auszahlen.

Der Weltgesundheitstag ist ein guter Tag, um damit zu beginnen, dich selbst mehr zu achten und auf deine Gesundheit zu achten. Mache heute den ersten Schritt in eine gesündere Zukunft und sei stolz auf dich!

Hey, ich bin Jessica

So kann ich dir helfen

1:1-Coaching

Ich begleite dich in deiner persönlichen Weiterentwicklung. Wir bearbeiten gemeinsam deine speziellen Themen und erarbeiten gemeinsam Lösungswege, um dich näher an dein Ziel zu bringen. 

Online-Kurse

Hier findest du passende Kurse zu den Thema mentale Gesundheit.